Samstag, 24. März 2007

Baby, mix me a drink

Heute entdeckte ich das Buch "Baby mix me a drink" - Kann ich nun endlich wieder hoffen? Vielleicht finde ich doch noch, in einer immer langweiliger werdenden politisch korrekten Welt, eine plüschige Tanquerray Kuschelflasche als Ideales Geschenk für Bartender mit Nachwuchs. Ich befürchte, dieser Wunsch wird unerfüllt bleiben, aber das oben stehende Buch läßt hoffen - richtet es sich doch an Babys unter 2 Jahren.

Die Verwendung der abgebildeten Produkte hält mich natürlich davon ab, dieses Buch für die Familienbibliothek zu kaufen. Falscher Gin, falscher Vermouth, dazu kommen noch gefüllte Oliven - nein danke! Zweiter Gedanke: BTL Fledermausmarketing?

Vorerst werde ich im Rahmen der Molecularen Mixology weiterhin 40 °C heißes Wasser mit einem Pulver vermischen und in Flaschen abfüllen - findet derzeit reissenden Absatz - der Martinez muss noch warten.

1 Kommentar:

stephan berg hat gesagt…

"Do not allow children to mix drinks. It is unseemly and they use too much vermouth."