Dienstag, 13. Februar 2007

"London is the best cocktail city in the world right now..."

Audrey Sanders said. "I hate to admit it, but it's true" Wie recht Audrey mit beiden Sätzen hat. Das Zitat kommt aus einem vor kurzem erschienenem Artikel der New York Times, von Kate Sekules "The Best Town to Make an Upper Lip Stiff" Dieser Artikel ist absolut lesenswert:

Dick Bradsell ist in Audrey Augen der Mann, dem London dieses sagenhafte Comeback des klassischen Cocktails zu verdanken hat.

1994 eröffnet er Dick's Bar, drei Jahre später, zusammen mit Jonathan Downey, die legendäre Match Bar. Mr. Downey hatte sich von Bradsells Leitsatz: "People will always buy quality" überzeugen lassen. Jonatha Downey, der Inhaber der Match Bar Group war vor seinem Einstieg ins Bar Business Rechtsanwalt und erinnert mich somit immer an einen gewissen David Emburry.

Interessant und mehr als lesenswert fand ich in dem Artikel folgende Feststellungen verschiedener Bar Größen -
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Junge, Kreative, londoner Barkeeper springen von Bar zu Bar, es fehlt die Konstanz. Wenn Sie bekannt genug sind, werden Sie Consultant oder Brand Ambassador !
so Dale de Groff

Tip ruiniert die Qualität der Getränke
Glauben Downey und Sanders

In Amerika sind Bartender Karriere orientiert,
in UK/Europa eher Schauspieler/Aktöre
so Sanders.

Europäische Bartender sehen Cocktailbartending als echte Berufung an. Man arbeitet sich von unten mit Gläserspülen hoch und Endet beim ausbalanciertem Drink.
So Robert Wattie - Lobby Bar at Aldwych Hotel

"Lemon gass and ginger syrup in the hands of the wrong bartender, can lead to disaster."

"Why a negroni is so different made with Aperol rather than Campari"

"When I go back to the US - everything seems sweet" so Mr. Silvia “Flavored vodkas, flowers and bits and pieces — pinkie-raising drinks. No. All my cocktails are made with alcohol.”

Of course, molecular mixology had to happen, but it’s not necessarily where a cocktail lover wishes to go.
- - - - - - - - - - - - - - - - -


Zum Anschluss des Artikel gab es eine sehr schöne Liste mit den derzeit angesagten Londoner Bars:

ARTESIAN Langham Hotel, 1C Portland Place, Marylebone; 7636-1000.

BALTIC 74 Blackfriars Road, Southwark; 7928-1111.

THE BAR AT THE DORCHESTER 53 Park Lane, Mayfair; 7629-8888.

BLUE BAR AT THE BERKELEY Wilton Place, Knightsbridge; 7235-6000.

CLARIDGE’S BAR Brook Street, Mayfair; 7409-6307.

CONNAUGHT HOTEL 16 Carlos Place, Mayfair; 7592-1222.

HAKKASAN 8 Hanway Place, Bloomsbury; 7927-7000.

LOBBY BAR AT ONE ALDWYCH 1 Aldwych, Covent Garden; 7300-1000.

THE LONSDALE 48 Lonsdale Road, Notting Hill; 7727-4080.

MATCHBAR 37-38 Margaret Street, West End; 7499-3443.

MILK & HONEY 61 Poland Street, Soho; 7292-9949.

MONTGOMERY PLACE 31 Kensington Park Road, Notting Hill; 7792-3921.

ROKA 37 Charlotte Street, Bloomsbury; 7580-6464.

SHOCHU LOUNGE AT ZUMA 37 Charlotte Street, Bloomsbury; 7580-6464.

TRAILER HAPPINESS 177 Portobello Road, Notting Hill; 7727-2700.

Die diesjährige Londoner Barshow steht an und ich denke diese Liste könnte für das Abendprogramm eine echte Hilfe ein.

London wird jeden Cocktail Liebhaber begeistern - es ist das Europäische Zentrum unserer Cocktailkultur.

Das Bild stammt übrigens aus dem Streits Kino in Hamburg. Bis in die Sechziger Jahre gab es dort eine legendäre Bar. Berühmt gemacht hat diese Bar zu jener Zeit ein Bartender der "United Kingdom Bartenders Guild - UKBG" (siehe Wimple an der Wand)

Leider habe ich keinen Namen mehr von den beiden Herren - Falls jemand helfen kann - bitte ich um Nachricht.

Kommentare:

stephan berg hat gesagt…

nicht zu vergessen, DUKES HOTEL at st.james place. Tony Michelotta macht die ganz grossemartinishow weltklasse. da muss man hin, am besten am frühen abend,anständig kleiden ist angesagt!

Joerg Meyer hat gesagt…

O.k. reservier schon mal zwei Plätze für Anfang Juni

Juergen Freise hat gesagt…

Einer der beiden Barkeeper, ich meine, es ist der im Vordergrund, hieß Werner Müller.