Freitag, 31. August 2007

Des Brandl`s neues Werk

Am Dienstag war der grosse Tag gekommen und die Erstauflage des neuen Brandl Werkes wurde in die Buchläden ausgeliefert. Zeitgleich lud der Süd/West Verlag in angehme Räumlichkeiten eines Münchner Hotels, um den Anlass mit einem Glas Whisky und einer entspannten Rede des Autors zu feiern. Schön ist immer wieder die entspannte Art von Franz Brandl, der sich, obwohl unzählige Stunden Arbeit in so einem detailbeladenen Buch stecken, selber gern zurück hält und dem man genau deshalb gern zuhört.
Nach erster Sichtung des Buches kann gesagt werden, dass man hier eine sehr schön aufgemachte Übersicht über die unzähligen Marken bekommt, weniger die 10000ste Kleinigkeit sondern vielmehr einen Leitfaden für den gezielten Whiskykauf.
Hochwertig gebunden können wir es von dieser Stelle bedenkenlos empfehlen.

Der Süd/West Verlag, in Person von Susanne Kirstein war so nett ein Exemplar für unsere Leser bereitzustellen-selbstverständlich vom Meister selbst den Bitters Blog Lesern gewidmet.

Um an dieses Exemplar zu kommen bedarf es der Beantwortung einer kleinen Frage.

In welcher bekannten Münchner Bar nippt der Franz gern seinen Gin Tonic?

Vergiss es Jörg, du kannst nicht mitmachen!!!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Na ! - ich denke bei Herrn Gabanyi in der Schumann´s Bar. Bin mir nicht ganz sicher - Tanqueray/Tonic.
Oliver Kirschner, Gelbes Haus

Joerg Meyer hat gesagt…

Mr. Rock,

wie ich Dich kenne, hast Du raffgieriger Sammler ehe schon ein Exemplar für Dich auf die Seite geschaft und man wagt zu hoffen, das Du diesmal automatisch eines für Deine norddeutsche Hälfte mit eingefordert hast (oder hat der Irische Whisky das Hirn zu sehr benebelt?)

Der Norden hoft also, ganz ohne Rätselfragenbeantwortung, auf eine stillschweigende Zusendung.

Wegen der Bar ---

dürfte Angus die Frage beantworten?

Christian hat gesagt…

mmmmmm ich hab die antwort stefan per email geschickt bin mir aber nicht sicher ob es stimmt - ich hab nur geraten^^

nanonym hat gesagt…

Auch wenn ich zu langsam bin... nen netten Sloe Gin Tonic gibt es in München z.B. im Café Cord nähe Sendlinger Tor. Die haben dort auch nen feinen 10-jährigen Tanqueray im Angebot.

Torben hat gesagt…

Den "10jährigen" von Tanqueray...

Der wurde mir auch in der Bar Hamburg angeboten.... Habe dann Plymouth gewählt...

Stephan Berg hat gesagt…

Herr Meyer kann beruhigt werden! Auch für ihn wurde gesorgt.

Was den Gewinner der Preisfrage angeht angeht, kann hier verkündet werden, das Herr Kirschner aus Nürnberg in Kürze Post erhalten wird. Das Buch ist dort defintiv an richtiger Stelle, hat sich Oliver doch in Vergangenheit stehts als Whiskyliebhaber zu erkennen gegeben.

Danke an alle die sich daran beteiligt und meinen Posteingang strapaziert haben.

Die Antwort ist natürlich ganz einfach. Es ist Schumanns Bar!

Angus sollte schnellstmöglich einen Deutschkurs belegen um mitmachen zu können. Babelfish gibt zuweilen recht amüsante übersetzungen der deutschen Texte

Anonym hat gesagt…

Da grüße ich sehr herzlich den Kollegen Stephan Berg und sage "Sorry !" zu meinen anderen Barkollegen.
Ich bedanke mich für das sicher sehr schöne Buch und es wird in meiner Bar "Gelbes Haus" und in unserem Club "The most venerable Order of the Higland Cirlce" einen gebührenden Ehrenplatz haben.
Oliver Kirschner
Gelbes Haus, Nürnberg

Ferdinand Schäfer hat gesagt…

Glückwunsch, Herr Kirschner!
Dein Padawan, Ferdinand Schäfer