Dienstag, 10. Juli 2007

Pillen gegen den Durst

Heute las ich einen Artikel über ein Medikament Namens Champix mit dem Wirkstoff Varenicline. Dieses wird erfolgreich zur Entwöhnung von Rauchern verschrieben und wie man in neuen
Laborversuchen festgestellt hat, wirkt dieses Mittel nicht nur bei Rauchern, sondern ebenso bei Alkoholsucht. Scheinbar reagiert das Gehirn bei Nikotin und Alkohol gleich.

Im Labor wurde das Mittel an Ratten ausprobiert, in dem man den Ratten Zugang zu Alkohol gab.
Es kam zu regelrechten Sauforgien unter den Ratten, die nach der Verweigerung weiteren Alkohols gleiche Verhaltensweisen zeigten wie Alkoholabhängige.

Nach der Verabreichung von Varenicline ging das Verlangen der Nager um 50% zurück und setzte auch nach dem Absetzen des Mittels nicht sofort wieder ein, sondern hatte einen zusätzlichen Verzögerungseffekt.

Ein weiterer Vorteil des Mittels soll darin bestehen, dass es sich nicht in der Leber festsetzt. Die Leber ist bei Alkoholabhängigen meistens schon stark angegriffen und ist somit oft das schwächste Glied bei Therapien.

Das Mittel war bei den Ratten einige Stunden im Körper nachweissbar und ist nach Angaben der Mediziner für ca. 24 H im Körper des Menschen.
Das Medikament könnte somit für viele die Probleme mit dem Alkohol haben eine Option für die Zukunft darstellen.

Das Medikament wird von Pfizer hergestellt und gibt es auch in den Apotheken der Europäischen Union.

Kommentare:

Helmut hat gesagt…

Ein Glück dass wir das nie brauchen werden.

Joerg Meyer hat gesagt…

Das Interessanteste an dieser Studie wurde uns mal wieder vorenthalten: Was haben die Ratten zu trinken bekommen? Mich interessieren weniger Chemiebaukästen (MM - was?) zu Kontrolle profaner Suchterscheinungen als vielmehr - was hat die Sauforgien ausgelöst? Eine gut gemixte Tommy's M. von dem Fuchs, ein Bitterer Tropfen von M.Ountain, ein abhängig machender Berlioni von Gincanlo, ein "Rauch" vom Meister persönlich oder gar ein Angus and Beuser Special aus der Hand der Namensvettern - Bei solchen Drogen kann ich die Ratten mehr als verstehen und beneide Sie um einen großartigen Abend - Vielleicht hat Douglas Adams doch recht und die bepelzten Herren in Weiss kontrollieren die Welt - Abends wenn im Labor das Licht ausgeht, sitzen sie entspannt bei einen Rye Manhattan und lachen über die Herren mit den weissen Kitteln. Einen pangalaktischen Donnergurgler überlassen Sie dem lesenden Dummvolk - Ratten mit Stil wissen wie und was man trinkt!