Freitag, 12. September 2008

Die kleine Mixschule....


Während hier im Bitters-Blog in der Regel alte Literatur angesprochen wird, habe ich heute ein"neuzeitliches" Buch bestellt - "die kleine Mixschule - klassische Cocktails perfekt zubereiten und variieren -  nach Beuser, Adam und Hasenbein... ich bin gespannt ;-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nur mal so am Rande,

die gestuffte Olive auf dem Bild ist fachlich aber etwas fragwürdig, oder.....

Helmut hat gesagt…

Ist sie zweifelsohne. Ich habe ihr in unserer allerersten Ausgabe (Mixology Issue 1/2003) eine vernichtende Kritik gewidmet. Wir haben allerdings keinen Einfluss auf die Gestaltung der Fotografie und des Covers gehabt. Bei Interesse mehr dazu hier: www.mixology.eu

B hat gesagt…

Der hier abgebildete Martini Cocktail ist eine leichte Abwandlung des Klassikers und nennt sich "Pimento-Stuffed-Olive-Martini". Es handelt sich hier um mallorquinische "Paellamitalles"-Oliven, die bei Vollmond von lokalen Jungfrauen handgepflückt werden, bevor sie von zarten und flinken Kinderhänden (von nur im Schaltjahr geborenen Kindern) entkernt und gefüllt werden. Für die Füllung kommen nur die seltenen griechischen "Tavernaki"-Paprika in Betracht, die von spartanischen Marathonläufern im Eilkurierdienst nach Mallorca gebracht werden, da sie die Zugluft auf den Transportschiffen nicht vertragen würden. Wahrlich ein Premium-Martini.

Andy Plucinsky hat gesagt…

Ich habe selten so über einen Kommentar gelacht, wie vom Basti - einfach köstlich ... schnief ... lach ...
Ich habe schon darauf gewartet, wer den ersten Kommentar schreibt - leider anonym, über die mit Paprika gefüllte Olive (Feindbild aller Profi-Barkeeper).
Tja, Kompromisse muß man eben eingehen, wenn es um gute Verkäufe geht, denn die Leser sind ja hauptsächlich Leute ohne Erfahrung! Hauptsache die Rezepte sind 1a und schmecken, ich werde auf jeden Fall einen Blick darauf werfen.
ANDY www.plucinskys-barcatering.de