Dienstag, 30. Januar 2007

AVIATION COCKTAIL

Ein Cocktail der, spätestens seit der „200 Jahre Cocktail“ Celebration, wieder mehr ins Bewusstsein der Barleute rückte, ist der AVIATION. Über lange Jahre war dieser Cocktail eigentlich nur den überambitionierten Barleuten hierzulande bekannt, aber dank dem MIXOLOGY MAGAZIN haben zumindest 50 Bars im deutschsprachigem Raum sich wieder etwas intensiver mit diesem Cocktail auseinandergesetzt.


AVIATION

2/3 Dry Gin
1/3 Zitronensaft
2 Dashes Maraschino
Cherry

Das Problem an dieser Rezeptur ist nur, dass es sich hierbei nicht um die Ursprüngliche handelt.

Das Savoy Cocktail Buch in seiner ersten Edition 1930, während der Prohibition erschienen, war wohl der Auslöser für diese Entwicklung. Eigentlich alle Barbücher nach 1930 verzichten auf die 4. Zutat - Creme de Violette. Eine Rezeptur aus dem Jahre 1916 von Hugo Enslinns Buch „Recipes for mixed drinks“ verlangt nach eben diesem.

AVIATION COCKTAIL

2 oz. (6 cl) gin
1/2 oz. (2 cl) lemon juice
1/3 oz. (2 Barlöffel) maraschino liqueur
1/6 oz. (1 Barlöffel) creme de violette

Die mysteriöse Creme de Violette ist allerdings äußerst schwierig zu bekommen. Die Firma SUNTORY stellt exclusiv für den japanischen Markt den HERMES VIOLET her und MONIN produziert einen Creme de Violette und einen Sirop de Violettes. Ersterer ist in Deutschland praktisch nicht erhältlich ( ich bin nicht fündig geworden) und auch Sirop de Violette gibt es nicht an jeder Ecke. Nachdem ich mir eine Flasche besorgt habe, genoss ich heute auch zum ersten mal einen Aviation in ( fast) originaler Fassung. Ich kann nur sagen ich bin beeindruckt!!! Die Farbe dieses Drinks erinnert mich an einen wolkenlosen blauen Himmel nach einem wunderschönen sonnigen Tag...

Es schmeckt schon immer noch nach AVIATION wie man ihn kennt, allerdings bekommt der Drink eine viel feinere Balance. Die Veilchen Aromen harmonieren perfekt mit dem Maraschino und geben dem Drink eine ungekannte Vielschichtigkeit. Sensationell!!!

Der AVIATION hatte noch einen Bruder, den Blue Moon. Dieser hatte die gleiche Rezeptur mit dem Zusatz von Creme de Yvette. (Creme de Yvette wird schon seit langer Zeit nicht mehr hergestellt und war Veilchenlikör mit anderen aromatischen Zusätzen)

Hier die Rezeptur meines Versuchs:

AVIATION

4 cl Hendricks Gin
2 cl Zitronensaft ( frisch gepresst)
2 Barlöffel Luxardo Maraschino Likör (dies ist definitiv der beste Maraschino!)
1 Barlöffel Monin Sirop de Violette ( Veilchen als Suchbegriff )
(ich kann auf die Kirsche verzichten, aber schaut nett aus)

Ein Wort zu den Kirschen, Maraschino Kirschen wurden ursprünglich aus der wilden Marasca Kirsche hergestellt (dies ist allerdings sehr lange her) und diese Kirschen wurden in Alkohol/Obstbrand eingelegt). Heutzutage wird überwiegend die Sorte Royal Ann von allen Aromen und Farbe befreit und dann künstlich gefärbt und künstlich aromatisiert.

Wer bitte schön möchte so etwas in seinem Cocktail???

Bei der Recherche über den AVIATION bin ich auf eine Rezeptur von 1914 aus Jacques Straub`s Buch „DRINKS“ gestoßen. Dort ist eine vollkommen andere Rezeptur zu finden als die hier besprochene.

AVIATION

¾ jigger applejack ( calvados ) 1 Jigger= 4,5 cl
½ jigger lime juice
1 dash absinthe
1 barspoonful of grenadine syrup. Shake.

Cheers!


Kommentare:

Torben Bornhöft hat gesagt…

Gestern gab's Aviation mit Giffard Sirop de Violette... Wirklich toll!!!

Alexander hat gesagt…

In der "Rote Bar" in Frankfurt gibt's den besten original Aviation Cocktail.