Donnerstag, 14. Februar 2008

Erster Wodkacocktail durch deutsche Hilfe entstanden!

Der vermutlich erste jemals dokumentierte Cocktail in dem Wodka(wohlgemerkt russischer Herrkunft) als Zutat eine Rolle spielt, entstand unter massivem Engagement eines deutschen und eines französischen Zechers im Jahre 1914 in San Francisco bei keinem Geringerem als Cocktail Bill Boothby. Dies ist zumindest die Essenz einer momentan laufenden Diskussion auf Drinkboy.com in dem IMBIBE Author DAVID WONDRICH folgende Geschichte zum Besten gibt:
The Oakland Tribune, November 22, 1914

Latest Cocktail Is Neutral

“Cocktail Bill” Boothby, the literary mixologist of the Palace, was listening to a heated argument between a German and a Frenchman in the wineroom the other afternoon. In the interests of neutrality he asked the debaters to try the latest cocktail of the hotel. They were willing. While they were exchanging angry words and threats Boothby mixed a cocktail with the following ingredients: English gin, Russian vodka, German kummel, Hungarian apricot brandy, Italian Vermouth, brandy manufactured in Ghent, Belgium, and a dash of French Amer Picon. The German and the Frenchman stopped their argument long enough to try the cocktail. They liked it and ordered another, and then a third, and then a fourth. Their argument became less and less heated.

“What do you call that new drink?” asked the German.

“Peace cocktail,” replied Boothby.

The German and the Frenchman departed arm in arm.—Town Talk
Wodka spielte als Zutat erst ab den 20/30er Jahren vereinzelt eine Rolle in Mixed Drinks.
Bis zu dieser Zeit wurde er höchstens als lokale Spezialität gesehen und erfuhr außerhalb von Russland und Polen im Grunde genommen überhaupt keine Beachtung. Man trank Gin, Rum, Whisky und Brandy. Die Akzeptanz stieg mit einer Kampagne der Firma Heublein Anfang der 50 er Jahre, als diese versuchte das in Amerika unverkäufliche Zeug geschickt an den Mann zu bringen. Heublein selbst soll mit einer Flasche seiner soeben erworbenen Marke Smirnoff von Bar zu Bar gezogen sein und stets die selbe Frage an den Bartender richtend aufgetreten sein.

Heublein:Kennen Sie schon den neuesten Trend Drink?
Bartender:Welchen meinen Sie?
Heublein: Moscow Mule. Ich zeige Ihnen mal wie der geht.

So begann der Siegeszug, des zuweilen als "langweiligste Spirituose der Welt" bezeichneten Wodkas. Wie sich die Dinge ändern können!
Bleibt zu hoffen, dass irgendwann ein ähnlich gravierender Wandel zur Besinnung führt!

Kommentare:

Adrian hat gesagt…

Da kann ich nur zustimmen!

Heute war ich (nach dreiwochiger Abstinenz) wieder mal in Madrid (bin halt ein Spanier und kann nichts dafür :D)zechen. Und zwar in einer der hipsten Bars in der Stadt.

Gottverdammt...60% der Cocktails waren Wodka mit Irgendwas.

Wir wollen Cognac, Rhum, Gin, wir wollen kein neutrales Wässerchen mit Himbeer- und Mangopüree. Geben Sie mir nicht nur laufstegtaugliche Kellnerinen, sondern auch venünftigen Alkohol, bitte!

Andi Plucinsky hat gesagt…

Sehr geschätzte Kollegen, ich habe eine komplett andere Meinung zu diesem Thema: Vodka gehört zu den meistverkauften Spirituosen weltweit. Was sooo "langweilig" sein soll, müsste doch nicht so große Verkaufszahlen erreichen, oder? Natürlich stehe ich als Barkeeper lieber auf Gin, Rum, Whisk(e)y & Brandy - genau in dieser Reihenfolge, aber viele Gäste stehen eben auf Vodka(-Drinks). Aber die Barkeeper-Favoriten sind nicht gleich Gäste-Favoriten, das ist die Realität! Wer Lust auf Vodka bekommen möchte, sollte sich das "Wodka-Buch von Desmond Begg" besorgen. Ich trinke liebend gerne Vodka, am liebsten pur ohne Eis. Oder bin ich als Slowake (der mit Vodka aufgewachsen ist) etwas vorbelastet? :)
... grins ...
Schöne Grüße - Andi -
Plucinsky´s Bar Catering München

Adrian hat gesagt…

Ja, ich trinke auch leidenschaftlich gerne Wodka. Bemühe mich sogar, seltene Wodkas ausfindig zu machen.

Aber ich geniesse sie dann so, wie es sich gehört: pur.
Tja sogar auf eine russische Party mit auschliesslich Wodka-Verzehr kann ich mich riesig freuen :D und wie!

Aber bitter nicht mit zig anderen Zutaten belanglos zu einen belanglosen, doch hübschen Cocktail vermengt! Das macht kein Spass.

Stephan Berg hat gesagt…

Es trinkt wohl jeder hin und wieder mal Wodka. Dies ist auch nicht grundsätzlich verwerflich. Will man von Geschmackserlebniss sprechen, so ist Wodka allerdings nicht gerade an erster Stelle der bevorzugten Kandidaten zu finden.
Wodka ist die meißt verkaufte Spirituose in den USA. Obskure Bestellungen wie Wodka/Soda lassen tief blicken und sollten unter Strafe gestellt werden. Nichts gegen Wodka Martinis zu etwas vorgerückter Stunde, aber wodka mit irgendwas zu mischen nur um einen neutralen alkoholischen Bestandteil zu haben, ist nicht die Kröhnung des Genusses.
Und Andy, Du bist vorbelastet!