Mittwoch, 15. November 2006

Ein neuer "Old Tom Gin"


Old Tom Gin ist so gut wie nicht in der westlichen Hemisphäre erhältlich. Keiner der grossen Ginhersteller fühlt sich verpflichtet die Traditionen zu pflegen und den Vorläufer des allgegenwärtigen Dry Gins wenigstens in kleinen Mengen zu produzieren.
So verwundert es doch einigermaßen, dass auf dem japanischen Markt einige Marken stolz die Aufschrifft -OLD TOM- tragen. Anlass genug der Sache auf den Grund zu gehen und auf komplizierten und zeitraubenden Wege sich eine Flasche zu besorgen.
Die Wahl fiel auf ein Produkt im mittlerem Preisgefüge mit Namen PATERSONS OLD TOM GIN produziert in Louisville/Kentucky U.S.A..
Nach erstem Verkosten war schnell klar, dass es sich um ein plumpes Plagiat handelt und sich die Produzenten keineswegs die Mühe gemacht haben ein fein differenziertes und ausgewogenes Produkt herzustellen. Der erste Eindruck erinnert sofort an Badezusatz mit einer penetranten Rosemarinnote, einer nicht vorhandenen Süße und einer grundsätzlich fehlenden Harmonie.
Der passende Verkaufstitel wäre in der Tat "Bathtube Gin"- Badewannengin, wie er zu Zeiten der Prohibition sicher nicht viel schlechter in privaten Zimmern hergestellt wurde.
Es kann aber auch durchaus sein, dass der Hersteller sich nicht traut es in der westlichen Welt anzubieten, um sich nicht dem Spott der Cocktail-und Spiritsprofis auszusetzen. Offensichtlich hält man die japanische Bevölkerung für dumm genug ihr soetwas zuverkaufen.
Shame on you Patersons Distilling Co.!!!
Man versucht offensichtlich Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, in dem man ein nicht existentes Produkt vorgaukelt. Nun ja, zumindest in diesem Fall hat es funktioniert!?

Kommentare:

Triobar hat gesagt…

Erstmal einen schönen Gruß an die Herren von TBT,
der besten Bitter-Manufaktur Europas,
der entzückenden Dame, die sich so liebevoll um das Design kümmert
und natürlich auch Dank für den Support von JM.
aber nun zu diesem skandalösen Produkt:
Shame on Y O U, das ist noch sehr höflich...
denn dieses Produkt ist es nicht erwähnt zu werden und wenn ich das hier tue dann auch nur um davor zu warnen. Ich denke, ich kenne mich ein wenig im Bereich des Old Tom Gins aus und daher verabscheue ich dieses Produkt noch mehr. Old Tom Gin ist ein spannendes Puzzleteil der Geschichte des Gins und nach meiner Meinung kann dieses Puzzleteil wie ein Schlüssel zur Zukunft und Vergangenheit des Gins sein und werden.

J hat gesagt…

hier gibt es ein paar schöne Abbildungen zu alten Old Tom Flaschen (unter Gallery)

http://www.cocktaildb.com/ingr_detail?id=259

Der weltweit zur Zeit einzig hergestellte klassische Old Tom Gin ist meines Wissens der von WRAY & NEPHEW in Jamaica. Er wird leider nicht exportiert, aber ich konnte in 2005 auf der Barmesse in London probieren

Im letzten Jahr gab eine einge eigens für Dorchester (?) Hotel abgefüllte Auflage von Hendrick Gin.

stephan berg hat gesagt…

der von wray & nephews ist mir wohl bekannt, bin mir aber nicht sicher ob der noch produziert wird.
wenn man sich mit den jungs von hendricks gin unterhält, weisen diese jede behauptung zurück, sie hätten für das dorchester etwas hergestellt. ich hatte gelegenheit an einer geheimen verkostung von verschiedenen old tom gins (von william grant) teilzunehmen. es gab 4 verschiedene destillate, welche aber von richtigem old tom noch ein gutes stück entfernt waren. auch hier gibt man sich bei hendricks(william grant)sehr bedeckt.
aber es wird kommen-100%ig. ist nur die frage, wie gut er dann ist.